Home   /   Games  /   Mario Party: The Top 100 im Test

Mario Party: The Top 100 im Test

Mario Party: The Top 100 im Test

Viele Jahre lang brachte uns die „Mario Party“-Serie vor unseren Konsolen zusammen – seit der erste Teil für Nintendo 64 erschien. Nun erscheinen die besten Minispiele aller 10 Titel in einer Handheld-Version für die 3DS-Systeme. Nintendo hat die besten 100 Minispiele ausgesucht – ein neuer Rekord für einen „Mario Party“-Titel – um den bisher „besten“ Teil zu erschaffen. Doch wie schneidet dieser im Test ab?

Balance halten und seine Kontrahenten in der Lava versenken. Wer kennt diesen Klassiker von einem Minispiel noch?

Das beste aus allen Konsolen

Die Mario Party-Reihe ist beinahe 20 Jahre alt. 1999 feierte sie mit Mario Party hierzulande ihr Debüt auf der TV-Konsole Nintendo 64 und es folgten allein für die TV-Konsolen neun weitere Spiele: für Nintendo 64, den Nintendo GameCube sowie für Wii und Wii U. Und jedes Mal wurden die Möglichkeiten der Konsolen auf innovative Weise genutzt: So wurden bei Nintendo GameCube manche Minispiele per Mikrofon gesteuert, bei Wii war Körpereinsatz gefragt und bei Wii U kamen amiibo mit ins Spiel.

Flagge zeigen! Hier gilt es so schnell wie möglich die richtige Flagge hochzuhalten. Aber lasst euch bloß nicht vom Shy Guy verarschen!

.

Mario Party: The Top 100 – übrigens bereits das fünfte Spiel der Reihe für eine mobile Konsole – hat großes Potenzial, den Spielenden ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern: Es vereint die 100 besten Minispiele aus allen bislang erschienenen Spielen für TV-Konsolen. Nostalgiker werden in lustigen Erinnerungen schwelgen, während Neueinsteiger bei der Crème de la Crème der Minispiele zu sehen bekommen, warum die Reihe seit jeher so viele Fans hat. Ungeachtet aller Innovationen hatten die bisherigen Titel allerdings eines gemeinsam: abgedrehte Minispiele und schnell zugängliche Mehrspieler-Action mit Mario und seinen Freunden. Wer schon einmal ein Spiel aus der Mario Party-Reihe erlebt hat, hat vermutlich auch seine ganz persönlichen Favoriten unter den Minispielen. Als kleines Schmankerl für alte Mario-Party Fans sind in das Spiel außerdem zahlreiche Informationen zur Mario Party-Reihe integriert. Langjährige Kenner der Serie können sich auf ein spannendes Wiedersehen mit vielen amüsanten Highlights freuen und neue Partybesucher erwartet ein idealer Einstieg in die Reihe.

Hier geht es an’s Eingemachte – Button Mashen vom feinsten. Wer schneller drückt, gewinnt.

Diese Modi bringt Mario Party: The Top 100 mit

  • 100 Minispiele – so viele gab es in der Geschichte der Reihe noch nie in einem Spiel! Damit die Übersicht nicht verloren geht, sind alle Spiele im Modus „100 Minispiele“ aufgelistet. Hier kann man sie nach Modus oder Ursprungskonsole sortieren – und sogar drei eigene Favoriten-Pakete schnüren. Ein Teil der Minispiele muss erst freigespielt werden, um in der Übersicht aufgeführt zu werden.
  • Minispiel-Inseln: Hier greifen die Spieler nach den Sternen –  und je mehr sie davon eintüten können, desto mehr Minispiele werden freigeschaltet. Der Modus „Minispiel-Match“ ist an den Party-Modus der vorherigen Titel angelehnt. Wie bei einem Brettspiel, ziehen die Spieler um den Block und sammeln Münzen und Sterne. Was früher einmal der eigentliche Hauptpart der Serie war, kommt hier noch in abgeschwächter Form mit. Die Spielbretter sind recht klein und haben nur wenig Interaktionsmöglichkeiten
  • Beim „Turnier“ wird gegen die Kontrahenten gespielt: Es gilt – wie könnte es anders sein – die meisten Siege nachhause zu holen.
  • Beim „Dekathlon“ wiederum gilt es, neue Rekorde aufzustellen

Das Herzstück des Spiels ist natürlich die Mehrspielerpartie. Bis zu vier Spieler können ihre Nintendo 2DS und/oder Nintendo 3DS miteinander verbinden und mit nur einem Spiel gegeneinander antreten. Über die Download Play-Funktion gibt es keinerlei Einschränkungen für die Spieler, die nicht das Spiel besitzen.

Fazit

Eines ist klar: Was Minispiele betrifft, ist Mario Party das Nonplusultra der Gaming-Szene. Noch nie zuvor gab es so eine große Ansammlung an Minispielen in nur einer Version, und die sind obendrein noch richtig gut ausgewählt. Zwar fehlt ein Spielmodus mit großem, interaktiven Spielbrett, doch da ausschließlich auf einem Handheld gespielt wird, ist die Reduktion auf ein Minispielbrett verkraftbar. Ein sehr großes Plus ist auf jeden Fall, dass für eine Vierspielerpartie nur ein Exemplar des Games vorhanden sein muss, was den Kosten-/Nutzen-Faktor theoretisch vervierfacht, denn wer spielt Mario Party schon gerne alleine? Die verschiedenen Modi sorgen für eine gute Abwechslung und das Zusammenstellen seiner Lieblingsspiele zu einem Set erleichtert die Vorauswahl beim schnellen Start in ein Game enorm. Wer gerne 3DS mit Freunden spielt, der sollte bei Mario Party: The Top 100 auf jeden Fall zuschlagen. Und dass Nintendo das Mario Party-Franchise nicht links liegen lässt, lässt umso mehr hoffen, dass auch bald ein Mario Party für die Switch erscheinen wird.


Release Date: 22.12.2017
Plattform: Nintendo 3DS
Genre: Minispielsammlung
Publisher: Nintendo
Entwickler: Nintendo

Home   /   Games  /   Mario Party: The Top 100 im Test

Tags

Related Article